Login: Passwort:




Im Wald der schwarzen Papageien - Das Vallée de Mai auf Praslin

Wenn ein schwarzer Papagei das Fruchtfleisch einer 20 Kilogramm schweren Nuss genießt, dann gibt es nur einen Ort auf der Erde, wo dies möglich ist: im Vallée de Mai auf Praslin, einer der Hauptinseln der Seychellen. Inmitten des indischen Ozeans gelegen, rund 1.500 Kilometer entfernt von der Küste des afrikanischen Kontinents, befindet sich hier ein einzigartiges Paradies. Die gigantischen Stämme und Blätter der Coco-de-Mer-Palmen, mit der weltweit größten Kokosnuss, bilden ein nahezu undurchdringliches Dickicht im zentralen Ostteil der Insel. Von einem verzweigten Fluss-System gespeist, gedeiht im Schatten der Bäume üppige Tropenvegetation. Eine der seltensten Tierarten fühlt sich nur in dieser Umgebung wohl: der Schwarze Vasapapagei. Er kommt auf Praslin lediglich noch mit etwa 50 Exemplaren vor. Doch seine Heimat ist im selben Maße bedroht wie er. Nur dadurch, dass die UNESCO beide im Jahr 1983 ins Weltnaturerbe aufgenommen hat, wurde ihr Bestand gesichert. Im Jahr 2003 hat dieser Schutzstatus eines der schönsten Paradiese der Erde 20 Jahre Bestand.


Ort:Startfrei Reinhold Wagner
Freiburg
Google maps