Login: Passwort:




Mit dem Feldberg-Ranger auf Streife

Kalt ziehen die grauen Nebelschwaden durch den lichten Bergwald. Achim Laber, der Ranger vom Feldberg, ist dem Wilderer schon seit geraumer Zeit auf der Spur. Hier im Auerwildrevier wird er ihn stellen. Zweige knacken in der Nähe. Instinktiv duckt sich Laber ins Unterholz. Der dichte Nebel lässt kaum Sicht zu. Klamm dringt er bis auf die Haut durch die Uniform. Der ausgebildete Förster nimmt sein Gewehr in Anschlag und hält den Atem an. Da erscheint wage eine Gestalt zwischen den Bäumen. Laber springt auf und lässt einen Warnruf los. Der Ertappte verliert keine Zeit und reißt seine Flinte herum. Fast zeitgleich krachen zwei Schüsse. Ein aufgeschreckter Auerhahn fliegt auf und sucht das Weite. Dann ist es still.
So abenteuerlich mag sich manch einer im Geiste den Alltag eines Rangers auf Streife ausmalen. Weit gefehlt! Dass ein Kontrollgang an der Seite des Feldberg-Rangers trotzdem eine spannende Sache sein kann, beweist diese Reportage vom höchsten Schwarzwald-Gipfel.


Ort:Startfrei Reinhold Wagner
Freiburg
Google maps